Niemals geht man so ganz

Autor: Anonymous User
Letzte Änderung: 21.12.2012

Download als PDF

Noch einmal quasi der ganz große „Bahnhof“ für den scheidenden Bundesliga-Referenten.

Witten. Noch einmal quasi der ganz große „Bahnhof“ für den scheidenden Bundesliga-Referenten.

Beim Saisonfinale der Judoka in Abensberg wurde Matthias Kiehm auch offiziell von den besten Clubs des Landes verabschiedet. Nein, nicht in den Ruhestand geschickt - schließlich ist der Geschäftsführer der Judoka von der Sport-Union Annen in diesem Jahr gerade erst 50 geworden. Doch diesen Geburtstag nahm der Bommeraner zum Anlass, eine seiner aufwändigsten Beschäftigungen fortan an andere weiterzureichen. weiterlesen http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/witten/niemals-geht-man-so-ganz-id7414302.html