Bronze für die Mädchen bei den Westdeutschen VMM

Autor: Anonymous User
Letzte Änderung: 28.11.2011

Download als PDF

Ein starke Meisterschaft kämpfte das sehr junge U17 Mädchenteam der SUA.
Mit nur fünf von sieben Gewichtsklassen ging es nach Leverkusen. Im ersten Kampf gegen Hennef war die Aufgabe klar: Rache für die Jungs (die hatten vorher gegen die selbige Mannschaft verloren) und siegten 5:2. Anschließend gab es eine verzeihliche Niederlage gegen den amtierenden Meister Bottrop mit 2:5. Nachdem Stella Bevergern mit 5:1 in der Trostrunde beseitigt wurde, gab es erneut den Rache-Auftrag gegen Mönchengladbach (gegen die Jungs ebenfalls verloren haben) und Siegten mit 5:2. Es Folgte ein dramatischer Kampf gegen Judo-Team Düsseldorf und nach einem Endstand von 3:3 musst Desiree (Desi) Haarman erneut auf die Matte und ihren vorher unentschiedenen Kampf erneut ausfechten. Konnte sich ihre Gegnerin im ersten Kampf noch über die Zeit retten, machte Desi hier kurzen Prozess und Siegte souverän. Im Halbfinale ging es nun um das Ticket zur Deutschen Mannschaftsmeisterschaft in München. Erneut sah man sich Bottrop gegenüber. Es standen nun 5 SUA Mädchen 7 Bottroperinnen gegenüber, 3 der 5 "wirklich" ausgekämpften Begegnungen ging an die Wittener (=interner Sieg gegen Bottrop), da aber zwei Gewichtsklassen nicht besetzt werden konnten hieß der offizielle Sieger Bottrop mit 4:3. Mit dieser jungen Mannschaft ist definitiv nächstes Jahr zu rechnen und der Auftrag für nächstes Jahr heißt Deutsche Mannschaftsmeisterschaft.

Das Mädchen Team:
-48kg: Lara Wüste (Einzel Börde Union); Hannah Buschmann
-52kg: Sara Kesmen
-57kg: Desiree Haarmann (Einzel JK Hagen)
-63kg: Sarah Mäkelburg; Julia Friedrich
-70kg: Kristina Secerzis --> Team Queen

Die Jungs starteten Stark mit 5:2 und 4:3 Siegen gegen JC Bushido Köln und JC Remscheid. Anschließend gab es die Begegnung gegen den späteren Westdeutschen Meister JC Hennef die knapp mit 2:4 verloren ging. Hier gab es eine strittige Entscheidung der Kampfrichter, aber das Endergebnis ging so in Ordnung da alle ihr bestes gaben. Alle kämpften bis dahin eine starke Meisterschaft, aber was dann geschah ist nicht zu erklären und bedarf es weniger Worte: 1:6 gegen Mönchengladbach alle Punkte Garanten patzten und Roman Goroff erkämpft den ehren Punkt.
Somit 5. Platz für die Jungs auf der Westdeuteschen Mannschaftsmeisterschaft.

Das Jungen Team:
-46kg: Jens Malewany; Hanno Keller
-55kg: Roman Goroff
-60kg: Jan Schwarz
-66kg: Jose Philipp --> Team Captain
-73kg: Andreas Altergott
+73kg: Fabrice Haarmann (Einzel JK Hagen)

Trainer: Roman Paris & Kai Kirbschus