„Gemischter“ Matten-Coup

Autor: Anonymous User
Letzte Änderung: 15.12.2010

Download als PDF

Acht Jahre mussten sie warten - jetzt haben sich die Judoka der Sport-Union Annen wieder den Siegerpokal beim Mixed-Turnier in Hattingen gesichert.

Zuletzt war den Annenern dieser Coup 2002 gelungen. Im vergangenen Jahr hatte es „nur“ zu Platz zwei gereicht - jetzt war die SUA nicht zu bezwingen. In der Vorrunde setzten sich die Wittener Judoka gegen die KG Essen (62:30), den MSV Duisburg (65:34) und Stelle Bevergern (50:22) glatt durch.

Im Finale sah sich die SUA dann der starken KG Aachen gegenüber und machte es noch mal spannend. Im letzten Duell des Tages stand der bereits Bundesliga-erprobte Simon Schäfer für die SU Annen auf der Matte und holte den entscheidenden Punkt zum 55:50-Erfolg.

Mit insgesamt drei Siegen gehörte Schäfer zu den erfolgreichsten Kämpfern seiner Mixed-Mannschaft. Ebenfalls richtig stark waren - trotz angeschlagener Gesundheit - Nachwuchstalent Kyra Quast (drei Siege, ein Unentschieden) und Kai Kirbschus, der viermal siegreich war und mit einer Fußtechnik auch die Aktion des Tages verbuchte.

Das SUA-Team: Sarah Kasper, Mandy Taubert, Lise Naeh, Katharina Beck, Kyra Quast, Hannah Schorlemmer, Vanessa Brocksieper, Iris Woitschell, Benedikt Wagner, Hendrik Ahring, Mateusz Rycak, Tobias Fischer-Wasels, Marten Krauß, Simon Schäfer, Salah Touri, Kai Kirbschus.