Rückblick der Geschäftsführung

Autor: Anonymous User
Letzte Änderung: 20.12.2006

Download als PDF

Liebe SUA-Judokas,
das Jahr neigt sich dem Ende zu und man hält inne, um über das zurückliegende Jahr einmal nachzudenken……..

Finden wir überhaupt noch ausreichend Zeit mal in Ruhe nachzudenken. Gerade am Jahresende bricht doch meistens das Chaos aus, weil wir viele Dinge in viel zu kurzer Zeit erledigen wollen. Oft ist sind wir nicht mehr Herr unserer eigenen Entscheidungen und dann nervt mich Ringo auch noch mit der Bitte einen Weihnachtsgruß an alle SUA-Judokas zu schreiben.

Nun sitze ich hier gezwungenermaßen und muss mir Gedanken über das zurückliegende Jahr machen.

Nach schlechtem Start in die Bundesliga kamen die Jungs erst am sechsten Kampftag rechtzeitig zu den Heimkämpfen in Schwung. Durch einiges Glück konnten wir uns noch den 2. Platz der Bundesebene Nord erkämpfen. Somit hatten wir im Viertelfinale gegen Ettlingen das Heimrecht. In einem fulminanten Kampf konnten wir Ettlingen vor grandioser Kulisse 11:2 deklassieren. Und wer konnte diesem einmaligem Ereignis nicht beiwohnen? Ich, weil ich von meinen Lieben zum Urlaub zwangsverpflichtet wurde. Schade!

Die Mädels haben auch eine fulminante Saison gekämpft und wurden mit dem Aufstieg in die 1. Bundesliga belohnt.

Benedikt Bräuker und Stefan Oldenburg wurden Deutscher Vizemeister.

Stopp! Ringo hat gesagt ich soll nicht so viel schreiben. Mir fallen immer mehr tolle Ereignisse des Jahres ein. Aber eins muss ich noch erwähnen – 40 Jahre Judo in Witten – diese Veranstaltung wird mir persönlich noch lange in Erinnerung bleiben.

Nach kurzweiligem Nachdenken komme ich nun zum Schluss, dass das zurückliegende Jahr voller großer Ereignisse war und ich wäre um einige schöne Gedanken ärmer, wenn ich nicht doch mal inne gehalten hätte.

Schöne besinnliche Feiertage und uns ein erfolgreiches Jahr 2007 wünscht

Matthias

Ringo:
Ein Jahr voller Ereignisse ist nun hinter uns gebracht. Wir haben Vieles vom Vorstand der Judoabteilung angepackt und ich denke auch mit Erfolg für den Verein durchgeführt. Auch wenn Entscheidungen schwer fallen, haben wir immer den Verein und unsere Mitglieder im Blick, für die wir das beste erreichen wollen! Ganz besonders am Herzen sind uns die kleinsten Judoka, die U11, gewachsen, die unsere Basis bilden. Das Nikolausturnier, war wieder ein riesen Erfolg für unsere Judokids. Alle Kinder und Eltern waren mit viel Freude auf der Matte und alle Kämpfer wurden am Ende mit Urkunden Medaillen belohnt. Auch unsere 40 Jahrfeier in unserem Dojo war ein riesen Erfolg für unsere Judoabteilung, nicht zu vergessen alle Mannschaften, die in ihren Möglichkeiten das beste herausgeholt haben, so dass es sehr schwer sein wird die erreichten Erfolge zu toppen oder zu halten.

Vielen Dank an alle Kämpfer, Trainer, Übungsleiter, Helfer und Eltern, die alle mit am Erfolg der SU Witten-Annen 2006 beteiligt waren. Ich wünsche euch allen eine besinnliche Weihnachtszeit, einen guten Rutsch ins Jahr 2007 und lasst uns da weitermachen, wo wir 2006 aufgehört haben!

Ringo Wittig