Jahresrückblick und Ausblick U14

Autor: Anonymous User
Letzte Änderung: 20.12.2006

Download als PDF

Liebe Sportkameraden/innen,

rückschauend betrachtet kann der U14-Nachwuchs der Sportunion auf ein überaus erfolgreiches Jahr zurückblicken. Neben zahlreichen sportlichen Erfolgen war insbesondere bemerkenswert, dass sich im Laufe des Jahres ein richtiges Team entwickelt hat. Neben den jungen Sportlern, die immer besser mit ihren Trainern harmonierten, konnten auch die Eltern mit ins Boot genommen werden. Außersportliche Höhepunkte der letztjährigen Saison bildeten das Sommerfest und die Weihnachtsfeier, die viele fleißige Helfer organisiert haben. An dieser Stelle noch einmal ein „herzliches Dankeschön“ an alle fleißigen Helfer.
So, nun zum sportlichen Teil:

Der Rückblick:
Im Sportjahr 2006 hat unser Nachwuchs wieder an einer Vielzahl von Turnieren auf Kreis-, Bezirks- und Westdeutscher-Ebene teilgenommen und hierbei ordentlich abgeräumt.

Höhepunkte der diesjährigen Saison waren aber wieder die Westdeutschenvereinsmannschaftsmeisterschaften und die Westdeutschen Einzelmeisterschaften.

Bei den WdVMM der weiblichen Jugend konnten unsere Mädchen auf Bezirksebene eine erste Duftmarke setzen. Sie kämpften ihre Konkurrentinnen in Grund und Boden und haben verdientermaßen den Bezirkstitel gewonnen. Bei den Westdeutschen starteten sie furios und konnten im Viertelfinale die starke Mannschaft aus Mönchengladbach besiegen, bevor im Halbfinale die Leverkusener (noch) eine Nummer zu groß waren (oder lag es einfach nur an den roten Hosen der Leverkusenerinnen???); im Ergebnis Platz 3 – Glückwunsch. Zur Mannschaft gehörten: Mandy Taubert, Lisa Martin, Alexandra Zwirner, Jessica Zaib, Ayse Sahin, Szaundra Diedrich, Sabrina Schmeichel, Miriam Eichholz, Charleene Köster und Christin Eberhardt.

Die Jungs waren als Titelverteidiger und Ausrichter für die Westdeutschen gesetzt. Bevor die ersten Kämpfe stattfinden konnten, musste zunächst die Ausrichtung organisiert werden. Gemeinsam mit dem TV Durchholz waren wieder viele Helfer damit beschäftigt, ausreichend Kuchen und Waffeln zu backen, Getränke zu organisieren und letztlich die Matten aufzubauen. Dann kam endlich der große Tag. Viele SUA - Sympathisanten sorgten am Mattenrand dafür, dass der Wettkampftag für unsere Mannschaft ein unvergessliches Erlebnis wurde. Nach harten Kämpfen konnten sich unsere Jungs ins Finale vorarbeiten. 4:3 hieß es am Ende – Westdeutscher Mann-schaftsmeister! Danke für die tolle Unterstützung sagen die Meister: Felix Fiebig, Marcel Schmeichel, Lukas Schäfer (TG, Heeren), Marcel Bodenwig, Leo Wöhl, Niki Graczyk (Olsberg), Sven Graus, Christopher Köllner, Phillipp Krachtus, Hendrik Anacker, Lars Michael, Leon Rumpel, Niklas Mainzer (Marl), Julian Koch, Fabian Lichotka und Max Kischel.

Auch bei den Westdeutschen Einzelmeisterschaften konnte insbesondere der 93er Jahrgang die Früchte der harten Arbeit einfahren.
Drei Einzeltitel (Jessica Zaib, Christin Eberhardt und Christopher Köllner), eine Bron-zemedaille (Mandy Taubert) und zwei gute fünfte Plätze (Alexandra Zwirner und Juli-an Koch) waren die verdiente Ausbeute der fleißigen Trainingsarbeit.

Ausblick für 2007:
Das sportliche Ziel des nächsten Jahres ist es, bei den sportlichen Erfolgen an die des vergangenen Jahres anknüpfen zu können. Hierbei stehen natürlich wieder die Westdeutschen Meisterschaften als Höhepunkt im Fokus. Die SUA ist als Titelverteidiger erneut Gastgeber für die Vereinsmannschaftsmeisterschaften der männlichen U14 und wir möchten uns hier wieder von unserer besten Seite präsentieren. Wir hoffen, dass auch im nächsten Jahr wieder viele Eltern an der Ausrichtung mitwirken.

Gleichfalls hoffen wir, dass der erfolgreiche Jahrgang 1993 einen guten Start in der U17 hat. Dabei wird Franz Paris unsere jungen Sportler unterstützt, indem er das U17-Training begleitet.

So, nun bleibt noch, allen SUA - Mitgliedern ein fröhliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr zu wünschen.
Wir bedanken uns bei allen Sportlern (gerade bei denen, die bislang noch nicht er-wähnt wurden), Eltern und Trainern für das vergangene Jahr und freuen uns auf 2007.

Jenni und Franz